Neuigkeiten
31.08.2018, 13:10 Uhr
CDU-Stadtverbandsvorstand schlägt Udo Hansjürgens als Bürgermeisterkandidaten 2020 vor
Auf einer Pressekonferenz hat der CDU-Stadtverbandsvorstand heute Morgen darüber informiert, dass er den CDU-Mitgliedern in Delbrück Udo Hansjürgens als Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020 vorschlägt.
Am Dienstag, 28. August, hatte sich der 45-jährige Ostenländer in zwei aufeinanderfolgenden, jeweils zweistündigen Sitzungen zunächst den zehn CDU-Ortsverandsvorsitzenden und danach dem gesamten CDU-Stadtverbandsvorstand vorgestellt.  Beide Vorstellungen verliefen so positiv, dass beide Versammlungen Udo Hansjürgens als Bürgermeisterkandidaten vorschlagen. Die letzte Entscheidung liegt aber bei den CDU-Mitgliedern. Diese werden in einer Aufstellungsversammlung einen CDU-Bürgermeisterkandidaten nominieren, wobei diese offizielle Nominierung unter der Beachtung der gesetzlichen Fristen erst ab dem 1. August 2019 möglich ist. Bis dahin können sich noch weitere Kandidaten melden.

Angesprochen worden war Udo Hansjürgens von einer CDU-internen Projektgruppe unter Leitung des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Reinhold Hansmeier, die 2016 vom Stadtverbandsvorstand zur Kandidatensuche eingesetzt worden war und zu der außerdem Bernhard Hoppe-Biermeyer, Martin Hüllmann, Johannes Lindhauer, Anita Papenheinrich, Meinolf Päsch, Bernhard Wissing und Meinolf Wolke gehören.

 Was beide Versammlungen am Dienstag neben der persönlichen Vorstellung überzeugte, war das Profil des Bewerbers – mit den Schwerpunkten Wirtschaftsförderung, Familie und Ehrenamt. Udo Hansjürgens ist verheiratet, hat drei Kinder (8, 10 und 12 Jahre) und lebt in einem Drei-Generationen-Haushalt in Ostenland. Vielen ist er durch sein ehrenamtliches Engagement als Vorsitzender des SC Ostenland bekannt. Dem mit mehr als 2000 Mitgliedern größten Delbrücker Sportverein steht er seit 15 Jahren vor. Nach technischer Berufsausbildung, Fachabitur, Maschinenbaustudium und betriebswirtschaftlichem Aufbaustudium hatte er in verschieden Betrieben Führungsaufgaben übernommen und ist inzwischen seit sieben Jahren Betriebsleiter und stellv. Geschäftsführer bei der Speedy Reha-Technik GmbH in Delbrück.

Udo Hansjürgens, der von sich selbst als „Stamm-CDU-Wähler“ spricht, war bisher nicht Mitglied der CDU, ist der Partei aber jetzt beigetreten.  

Vorab informiert wurden alle CDU-Mitglieder und der amtierende Bürgermeister: die mehr als 700 CDU-Mitglieder heute mit der Post, Werner Peitz in einem persönlichen Gespräch.

In den zwei Jahren bis zur Kommunalwahl 2020 (vermutlich am 13. September 2020) möchte die CDU den Delbrückern noch oft die Möglichkeit geben, ihren Kandidaten besser kennenzulernen, beginnend mit der offiziellen Vorstellung durch den CDU-Stadtverband am 29. Oktober 2018. Genauer Ort und Zeit stehen noch nicht fest. Udo Hansjürgens freut sich auch auf Einladungen aus den zehn Ortsverbänden.

 

Fotozeile:
Verfolgen für die Kommunalwahl 2020 ein gemeinsames Ziel (von links): CDU-Stadtverbandsvorsitzender Reinhold Hansmeier, CDU-Fraktionsvorsitzende Anita Papenheinrich, Udo Hansjürgens und Bernhard Hoppe-Biermeyer (CDU-Landtagsabgeordneter aus Delbrück).