Neuigkeiten
25.02.2019, 18:30 Uhr
Bentfelder CDU-Ortsverband wächst und gedeiht bestens
Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, da wurde die Ortsunion Bentfeld neugegründet und reaktiviert. Bei der ersten Jahreshauptversammlung konnte Otto Klabes, Vorsitzender des Ortsverbandes nun eine positive Bilanz der Aktivitäten im ersten Jahr ziehen. Von rund 30 Terminen vom Unternehmensbesuch bis zur Informationsveranstaltung im Jahresverlauf konnte Otto Klabes berichten.
v.l.:Christoph Rüther, Claudia Wagner-Ragert, Otto Klabes, Sebastian Vieth, Reinhold Hansmeier

Positive Zahlen konnte auch der Mitgliederbeauftragte Mario Lenzmeier bei der Versammlung im Seehof Franke präsentieren. War die Mitgliederzahl mit der Neugründung der Ortsunion schon 33 Mitglieder gestiegen, setzte sich der Wachstumstrend im ersten Jahr weiter fort. „Heute zählen wir 39 Mitglieder, darunter vier Frauen“, so Mario Lenzmeier.

Bei seinem Ausblick auf das Jahr 2019 kündigte Otto Klabes an, dass der Ort sich bei der Pflasterung von rund 20 Pkw-Stellplätzen am Friedhof einbringen werde und den Bauhof bei den Arbeiten unterstützen werde. Außerdem werde der Ortsverband eine Befragung der Bentfelder Vereine aus dem vergangenen Jahr aufgreifen und Überlegungen zu einem Bürger- und Vereinshaus vorantreiben.

„15 Vereine haben bei der Befragung signalisiert, dass sie zusätzlichen Raumbedarf haben“, so Otto Klabes. Nach den Vorstellungen der Ortsunion soll im Bereich Oskuhle ein Gebäude entstehen, das im Erdgeschoss für rund 100 Personen Platz bietet. Mit dem Bürgermeister und den Anwohnern seien bereits erste Gespräche geführt worden. Rudolf Knies hat die Leitung des Projektes übernommen und wird in den nächsten Wochen verschiedene Möglichkeiten der Realisierung ausloten. Nach Karneval werden alle Bentfelder Vereine eingeladen, um das Konzept für ein Bürger- und Vereinshaus zu konkretisieren. „Wenn wir Klarheit haben, wie ein solches Haus aussehen könnte, werden wir zu einer Bürgerversammlung einladen und einen möglichst großen Unterstützerkreis informieren“, so Rudolf Knies.

In seinem Grußwort sprach der CDU-Kreisvorsitzende Christoph Rüther den Mitgliedern der Ortsunion seinen Respekt aus. „Die Neugründung eines Ortsverbandes begleiten zu dürfen ist eine tolle Sache. Der Kreisverband unterstützt die Entwicklung von Netzwerken“, so Rüther. Zum Abschluss verabschiedete Otto Klabes noch Sebastian Vieth, der sich als sachkündiger Bürger im Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss engagiert hat. Seine Aufgaben übernimmt Thomas Kleine.